• Deutsch

Baubeginn und Spatenstich: Ausbaustufe 1 des Providentia Testfeldes

Im Rahmen des Projektes Providentia werden im Digitalen Testfeld Autobahn auf der A9 intelligente Messpunkte mit verteilter Sensorik und Kommunikationstechnik aufgebaut. In diesen Tagen haben die Bauarbeiten für die erste Ausbaustufe des Providentia Testfeldes begonnen. In Höhe der Anschlussstelle Garching-Süd werden zwei Messpunkte an bestehenden Schilderbrücken unter Federführung der fortiss GmbH aufgebaut, mit denen bereits erste Erkenntnisse vor der Errichtung der zweiten Ausbaustufe erwartet werden. Dazu werden Kameras und Radarsensoren installiert, die den Verkehr in beiden Fahrtrichtungen erfassen sollen. Die gewonnenen Sensordaten werden dann vor Ort vorverarbeitet und in einem Backend zu einem Digitalen Zwilling der Autobahn A9 fusioniert. Die hierfür notwendige Kommunikation wird über eigens dafür verlegte Glasfaserkabel und neuste 5G-Mobilfunktechnologie realisiert.

Die Arbeiten an und über einer Autobahn mit fließendem Verkehr stellen dabei besondere Anforderungen an die Durchführung der Bauarbeiten. So wurden beispielsweise die Halterungen für die Kameras und Radare in der Nacht unter Sperrung mehrerer Fahrspuren installiert.